Details

tl_files/content/midgard-online/images/bilder/Keltenkreuz.jpgAm 24. August starb viel zu früh

Manfred Roth
(1956-2020)

Manfred gehörte als Spieler zu unserer allerersten Rollenspielrunde, die zum Jahreswechsel 1977/78 startete, und blieb ihr während der ganzen Entwicklungsphase von MIDGARD und auch in den folgenden Jahrzehnten treu. Durch sein unkonventionelles und ideenreiches Rollenspiel, u.a. als der aus den Beispielen der 4. Regeledition bekannte Adonisios, war er eine Inspiration für viele Sonderregeln und Anmerkungen im Regelwerk. Als Testspieler war er meist einer der ersten, der so manches klassische Abenteuer "erleiden" musste.

Durch seinen beruflichen Hintergrund prädestiniert, hatte Manfred einen wesentlichen Einfluss auf das Aussehen der Welt Midgard. Er rückte die Kontinente anhand eines ersten Rohentwurfs zurecht und legte Meeresströmungen und vorherrschende Winde fest, so dass die Klimazonen, wie sie im Weltenband beschrieben werden, plausibel sind.

Manfred "lebte" die Kultur von Erainn, wobei er sich besonders dem Hochlandfürstentum Cruachan verbunden fühlte. Zusammen mit Karl-Georg Müller entwickelte er in jahrelanger Kleinarbeit die größte Stadt des Landes, deren Beschreibung in Cuanscadan - Tor nach Erainn erschienen ist.

Wir vermissen Manfred als langjährigen Mitspieler und lieben Freund.

 

But since it fell into my lot
That I should rise and you should not
I'll gently rise and softly call
Good night and joy be to you all
So fill to me the parting glass
And drink a health whate'er befalls
Then gently rise and softly call
Good night and joy be to you all *



Elsa und Jürgen Franke
und das gesamte MIDGARD-Team

* Scottish Traditional ca 1600 n.Chr.

Zurück